Muttertag rund um die Welt

muttertag weltweitAnna Marie Jarvis, die Begründerin des Muttertags, hat es geschafft. Nicht nur in ihrer Heimat, den Vereinigten Staaten wird der Muttertag seit über 100 Jahren gefeiert, auch in vielen anderen Teilen der Welt hat er sich etabliert und wird jährlich zelebriert. Wie und wann der Muttertag genau gefeiert wird, ist jedoch nicht überall gleich. In Deutschland ist Muttertag immer am zweiten Sonntag im Mai. In anderen Ländern ist er zu anderen Daten und wird teilweise sogar gänzlich verschieden gefeiert. Ein Blick in die verschiedenen Länder macht die kulturellen Unterschiede deutlich.

Äthiopien:

In Äthiopien bestimmt nicht der Kalender den Muttertag, sondern die Natur. Und zwar wird der Muttertag mit dem Beginn der Regenzeit gefeiert und im ganzen Land besuchen dann Kinder ihre Mütter, feiern mit ihnen mehrere Tage mit Essen und Tänzen und zelebrieren die Familie und die Natur.

Baltikum:

In Estland, Lettland und Litauen wird der Muttertag schon am ersten Sonntag im Mai gefeiert.

Belgien:

In Belgien wird der Muttertag ebenfalls am zweiten Maisonntag gefeiert, allerdings nicht in jeder Region des Landes. Um Antwerpen herum wird der Muttertag beispielsweise an Maria Himmelfahrt am 15. August gefeiert.

China:

Im fernen China wird der Muttertag wie auch in Deutschland am zweiten Sonntag im Mai gefeiert, der zum Beispiel 2016 auf den 08. Mai fällt.

Frankreich:

In Frankreich wird der Muttertag erst am letzten Sonntag im Mai gefeiert. Selbstgebastelte Geschenke und selbstgeschriebene Karten und Gedichte gehören ebenso dazu wie Blumen, Kosmetik und Parfüm.

Großbritannien:

In England, Irland, Schottland und Wales wird der Muttertag schon im März gefeiert. Blumen, Karten und Konfekt sind wie auch in Deutschland üblich.

Israel:

In Israel gibt es kein festes Datum für den Muttertag. Er wird am 30. des Monats Schevat nach dem jüdischen Kalender gefeiert, was in der Regel einem Zeitraum von Mitte Februar bis Ende Februar entspricht.

Italien:

Im liebsten Urlaubsland der Deutschen wird der Muttertag, das „Festa della Mamma“ jedes Jahr am zweiten Sonntag im Mai gefeiert. Besonders Süßigkeiten und Blumen werden gerne verschenkt und das „Fest der Floristen und Konditoren“ wie es getauft wurde wird in Italien mit der ganzen Familie gefeiert.

Marokko:

In dem nordafrikanischen Staat wird der Muttertag am letzten Maisonntag gefeiert.

Mongolei:

Keinen Muttertag gibt es in der Mongolei – sie feiern den Mutter-Kind-Tag. Ziel dieses Tages, der immer am 01. Juni stattfindet ist, dass Eltern mit ihren Kindern einen schönen Tag verbringen und sich gegenseitig wertschätzen sollen.

Niederlande:

Der „Moederdag“ wie der Muttertag in den Niederlanden heißt, wird wie auch in Deutschland jedes Jahr am zweiten Maisonntag gefeiert. Ein Brunch oder eine Grillparty gehören dazu, alternativ geht auch Frühstück am Bett für die Mutter. Blumen sind wie auch in vielen anderen Ländern eines der klassischen Geschenke zum Moederdag und werden zahlreich gekauft.

Norwegen:

Schon am zweiten Sonntag im Februar wird in Norwegen der Muttertag gefeiert und zwar ähnlich wie in Deutschland.

Russland:

Russland feiert keinen Muttertag. Frauen werden in Russland am Internationalen Frauentag, der immer am 8. März stattfindet, geehrt und beschenkt. Blumen und Pralinen sind als Geschenke üblich.

Spanien:

Jedes Jahr am ersten Sonntag im Mai ist Muttertag. Die Kinder basteln, Blumen sind ebenfalls üblich und die Restaurants sind an diesem Tag brechend voll. Die Familie lädt die Mutter an diesem Tag zum Essen ein und sie darf sich rundum verwöhnen lassen und ihren Tag genießen.

USA:

In den USA liegt die Geburtsstätte des Muttertags und dort wird er auch bis heute noch begangen. Jedes Jahr am zweiten Sonntag im Mai findet der Muttertag statt, so wie es Anna Marie Jarvis etabliert hat. Sie hat den Tag zu Ehren ihrer verstorbenen Mutter ins Leben gerufen und andere Mütter dazu eingeladen und hat es innerhalb von zwei Jahren geschafft, dass dieser Tag in fast allen amerikanischen Staaten gefeiert wurde.